Eltern renovieren Badezimmer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eltern renovieren Badezimmer

      Hallo Zusammen,
      meine Eltern renovieren ihr Badezimmer und ich soll ihnen sowohl bei der Planung, als auch der Umsetzung helfen. Dafür kriege ich auch ein kleines "Gehalt".
      Wie kann ich meine Eltern davon überzeugen, dass eine freistehende Badewanne der absolute Renner ist und nicht "dekadent", wie sie sagen?
    • Naja, der Punkt (und damit auch dein Hauptargument), ist ja schon, dass eine freistehende Badewanne nicht mehr Geld kostet, als eine Badewanne zum Einbauen. Du kannst ja mal hier die Preise vergleichen. Unter dem Aspekt würde ich sagen, ist eine freistehende Badewanne nicht "dekadent".

      Die Frage lautet also viel weniger: Kann ich mir eine freistehende Badewanne leisten? Sondern viel eher: Habe ich den Platz dafür? Und da kommen wir jetzt zum Thema "Dekadenz": Man stellt ja quasi aus, dass man den Abstand zwischen der Wanne und anderen Objekten (wie zb. Wänden) frei lassen kann, ja, das man Platz "übrig" hat. Und dss ist ja nun wirklich eine einfache Sache: wenn man den Platz für Badewanne und Separate Dusche und Badewanne hat: Warum nicht? Nur extra schaffen würde ich ihn nicht.
      Ich bin nicht so Frucht einflößend wie der Avatar rüberkommt :P
    • TheGreatBeast schrieb:

      Hallo Zusammen,
      meine Eltern renovieren ihr Badezimmer und ich soll ihnen sowohl bei der Planung, als auch der Umsetzung helfen. Dafür kriege ich auch ein kleines "Gehalt".
      Wie kann ich meine Eltern davon überzeugen, dass eine freistehende Badewanne der absolute Renner ist und nicht "dekadent", wie sie sagen?
      Aus welchem Grund willst du deine Eltern davon überzeugen? Es ist doch deren Bad.

      Bitte unterlasst das Verlinken auf irgendwelche Produkt-, Preisvergleichsseiten, etc.
      We're society's only protection.

      Ein Mensch, der für nichts zu sterben gewillt ist, verdient nicht zu leben.
      Martin Luther King